ca. 1-3 Werktage

Unizink 50 20 St

Köhler Pharma GmbH
Tabletten magensaftresistent  |  20 St | 00702162
4,36 € 2
0,22 € / 1 St 2
Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Abhängig von der Lieferadresse kann die USt. an der Kasse variieren.
Weitere Informationen

Artikelinformationen

Nur eine magenschützende Filmtablette täglich: die beste Strategie bei Zinkmangel-Erkrankungen.

Organische Zink-Aspartat Verbindung für eine optimale Nutzung des Wirkstoffs und beste Verträglichkeit.

Unizink 50: Starke Dosierung, schonende Darreichung.
Unizink 50 liegt in einer entsprechend hohen Dosierung vor, so dass in den allermeisten Fällen schon eine Filmtablette täglich ausreicht, um den Zinkbedarf zu decken. Unizink 50 ermöglicht eine ausgezeichnete Magenverträglichkeit, da die magenschützenden Tabletten erst im Dünndarm aufgelöst werden. So schont Unizink 50 den Magen und ist daher auch für magenempfindliche Patienten geeignet.

Unizink 50 kann dann Ihre Gesundheit von innen stärken:

  • Die Wundheilung wird verbessert, Hauterkrankungen wie Schuppenflechte oder Akne heilen rascher ab.
  • Die Abwehrzellen werden angeregt und Erkältungen seltener.
  • Die gestärkte Immunabwehr kann sogar Allergien und akute oder chronische Infektionen verhindern oder mildern.

Zink ist für jeden lebenswichtig, besonders aber für Risikogruppen wie Diabetiker und chronisch Kranke. Doch auch gesunde Menschen wie Vegetarier, Saunafreunde, Schwangere, Stillende, Alkohol-Konsumenten und Gestresste sollten Zinkdefiziten gezielt vorbeugen - mit Unizink 50.

Wirken Sie mit Unizink 50 Zinkmangel-Erkrankungen entgegen

Zink unterstützt viele Stoffwechselvorgänge, fördert das Wachstum und die Zellerneuerung. Besonders Haut, Haare und Nägel, die inneren Organe und der hormonähnliche Stoff Insulin sind von einem Zinkmangel betroffen. Zinkmangel ist häufig auch eine Folge von Diabetes mellitus. Hier kann Unizink 50 helfen, den Blutzucker zu stabilisieren und Begleiterkrankungen vorzubeugen. Auch bei vielen Allergikern lässt sich ein Zinkmangel feststellen. In diesen Fällen kann Unizink 50 den Körper vor Überreaktionen schützen.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Details
PZN 00702162
Anbieter Köhler Pharma GmbH
Packungsgröße 20 St
Packungsnorm N1
Darreichnungsform Tabletten magensaftresistent
Produktname Unizink 50
Monopräparat ja
Wirksubstanz Zinkbis(hydrogen-<font size ="-1">DL</font>-aspartat)
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel unzerkaut und ungelutscht mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Kopfschmerzen, Erbrechen und metallischem Geschmack kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Kinder von 1-10 Jahren 1 Tablette 1-mal täglich vor der Mahlzeit (ca. 30-60 Minuten)
Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren 1-2 Tabletten 1-mal täglich vor der Mahlzeit (ca. 30-60 Minuten)
Erwachsene 2 Tabletten 1-mal täglich vor der Mahlzeit (ca. 30-60 Minuten)
Anwendungsgebiete
Das Arzneimittel sollte nur dann eingesetzt werden, wenn der Zinkmangel durch Ernährungsumstellung nicht zu beheben ist.
- Zinkmangel
Wirkungsweise
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es beeinflusst die Funktion von Vitaminen und Enzymen und wirkt sich auf Zellwachstum und Immunsystem aus.
Äußerlich auf der Haut angewendet wirkt Zink gegen Krankheitserreger und Entzündungen und fördert die Wundheilung.
Zusammensetzung
bezogen auf 1 Tablette
50,39 mg Zinkbis(hydrogen-DL-aspartat)
10 mg Zink-Ion
+ Cellulose, mikrokristalline
+ Sorbitol
+ Triethylcitrat
+ Croscarmellose natrium
+ Talkum
+ Partialglyceride, langkettige
+ Magnesium stearat (pflanzlich)
+ Macrogol 6000
+ Hypromellose
+ Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1)
+ Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer (1:1) Dispersion 30%
Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Nierenversagen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Hinweise
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Zink!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Kunden kauften auch...


Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren

Öffnungszeiten

Montag geschlossen
Dienstag geschlossen
Mittwoch geschlossen
Donnerstag geschlossen
Freitag geschlossen
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen